Urtikaria Selbsttest

Sie haben mit großer Wahrscheinlichkeit keine Urtikaria.

Häufige Erkrankungen, die mit Hautveränderungen (keine Quaddeln!) und Juckreiz einhergehen, sind beispielsweise das Atopische Ekzem oder Prurigo-Erkrankungen. Man sollte auch die Möglichkeit des Parasitenbefalls nicht außer acht lassen (Flöhe, Bettwanzen, Hautmilben).

Die Ursachen von Juckreiz ohne deutlich sichtbare Hautveränderungen sind außerordentlich vielfältig: Diabetes Mellitus, Niereninsuffizienz, Lebererkrankungen, Schilddrüsenunterfunktion, Allergien, Tumorleiden und Bluterkrankungen können zu Juckreiz führen.

In den allermeisten Fällen aber ist Juckreiz auf trockene Haut zurückzuführen. Die regelmäßige Anwendung rückfettender Cremes oder Lotionen, vor allem nach dem Duschen/Baden, ist hier oft schon eine wirksame Behandlung.

Aktuelles

Verfolgen Sie die Expertendiskussion zwischen Dr. Martin Metz und Dr. Ana Maria Giménez-Arnau über die neuesten Daten zu Therapieformen für die chronische spontane Urtikaria, die sich aktuell noch in der Entwicklung...

Weiterlesen

Mit dieser Petition wird gefordert, dass

- Urtikaria- /Nesselsucht-Patienten im Gesundheitswesen bessere Behandlungsmöglichkeiten erhalten

- Akzeptanz und Verständnis der Krankheit

- Kostenübernahme von notwendigen...

Weiterlesen

Eine Expertendiskussion über die wichtigsten Herausforderungen beim Management der chronischen spontanen Urtikaria in der klinischen Praxis

Weiterlesen

Eine Expertendiskussion über die Rolle von IgE in der Pathogenese der CSU und über Therapien in der Entwicklung

Weiterlesen

Urtikaria/Nesselsucht – du bist betroffen und möchtest dich mit anderen Betroffenen austauschen? Melde dich bei uns – gern auch überregional!

Weiterlesen

Quaddeln&Co. Unter dem Motto: Was tun, wenn die Haut Kopf steht? Kommuniziert die UNEV nun auch in den sozialen Medien. Erst kürzlich entstand das Informationsportal für entzündliche Hauterkrankungen

in denen es...

Weiterlesen