Erstes Medscape-Programm in Zusammenarbeit mit dem GA²LEN UCARE Network veröffentlicht: Neue Therapien für chronische spontane Urtikaria - Wie sie funktionieren

Eine Expertendiskussion über die Rolle von IgE in der Pathogenese der CSU und über Therapien in der Entwicklung

Ziel dieser Veranstaltung ist es, das Verständnis für die Pathophysiologie der chronischen spontanen Urtikaria (CSU), die Rolle des Immunglobulins E (IgE) und die Unterschiede zwischen neuen, auf IgE zielenden Therapien und bereits zugelassenen biologischen Medikamenten zu verbessern.

 

 

 

LINK: www.medscape.org/viewarticle/949259

 

Autor: Allen P. Kaplan, MD; Alexander Eggel, PhD - Aus Medscape Education, April 2021

Aktuelles

Hautausschläge, Kopf- und Gelenkschmerzen, sobald die Temperaturen unter 15 Grad sinken: An diesen Symptomen leiden Patientinnen und Patienten mit angeborener Kälte-Urtikaria. Eine Forschungsgruppe der Charité –...

Weiterlesen

An der Hautklinik der Charité findet derzeit eine kleine Studie statt, die die Zuverlässigkeit der derzeitigen diagnostischen Möglichkeiten für diese beiden Erkrankungen untersucht.

Weiterlesen

Wir erforschen, wie die Digitalisierung den Umgang mit Informationen rund um die Urtikaria für Betroffene beeinflusst. Bitte helfen sie uns und beantworten Sie unseren Fragebogen.

Weiterlesen

Stressverarbeitungs- und bewältigung Patienten mit chronischem Pruritus (Juckreiz) im Vergleich zu Schmerzpatienten

Weiterlesen

Das Universitäts AllergieCentrum veranstaltet am 25. Oktober 2017 von 17:00-18:30 Uhr eine Patienteninformationsveranstaltung zum Thema: Urtikaria und Angioödeme im Hörsaal 21 der Kinder- und Frauenklinik des...

Weiterlesen

Einladung zur Patienteninformationsveranstaltung zum Krankheitsbild der Urtikaria am 27. Juni 2017, 16:30 – 18:00 Uhr.

Weiterlesen