Befragung von Patient:innen mit chronischer spontaner und/der chronischer induzierbarer Urtikaria

Das Allergie-Centrum-Charité führt eine Befragung von Patient:innen mit chronischer spontaner und/der chronischer induzierbarer Urtikaria durch. Wir würden uns freuen, wenn sie als Betroffene:r  teilnehmen würden. Bitte lesen Sie sich die folgende Information sorgfältig durch. Sollten Sie Fragen haben, wird Ihr:e Ärzt:in diese gerne beantworten. Die Studie wird nach Beratung und positivem Votum der Ethikkommission der Charité – Universitätsmedizin Berlin durchgeführt und wurde von Dr. med. Hanna Bonnekoh initiiert. Die Teilnahme an diesem Projekt ist freiwillig.

Studientitel:

Effekte der COVID-19 Vakzine auf Patient:innen mit Chronischer Urtikaria

(Akronym: COVAC-CU)

 

undefined03_COVAC_CU_Patient_inneninformation_V1.0

undefined04_COVAC_CU_Einwilligungserklärung_V1.0

undefined05_COVAC_CU_Fragebogen V1.0

 

 

Aktuelles

An der Hautklinik der Charité findet derzeit eine kleine Studie statt, die die Zuverlässigkeit der derzeitigen diagnostischen Möglichkeiten für diese beiden Erkrankungen untersucht.

Weiterlesen

Wir erforschen, wie die Digitalisierung den Umgang mit Informationen rund um die Urtikaria für Betroffene beeinflusst. Bitte helfen sie uns und beantworten Sie unseren Fragebogen.

Weiterlesen

Stressverarbeitungs- und bewältigung Patienten mit chronischem Pruritus (Juckreiz) im Vergleich zu Schmerzpatienten

Weiterlesen

Das Universitäts AllergieCentrum veranstaltet am 25. Oktober 2017 von 17:00-18:30 Uhr eine Patienteninformationsveranstaltung zum Thema: Urtikaria und Angioödeme im Hörsaal 21 der Kinder- und Frauenklinik des...

Weiterlesen

Einladung zur Patienteninformationsveranstaltung zum Krankheitsbild der Urtikaria am 27. Juni 2017, 16:30 – 18:00 Uhr.

Weiterlesen

Mastozytosen sind eine seltene Gruppe von Erkrankungen, die durch eine erhöhte Anzahl von Mastzellen in verschiedenen Organen, meist in der Haut (kutane Mastozytosen) und/oder im Knochenmark (Systemische Mastozytosen),...

Weiterlesen