Urtikaria Selbsttest

Sie haben mit großer Wahrscheinlichkeit keine Urtikaria.

Häufige Erkrankungen, die mit Hautveränderungen (keine Quaddeln!) und Juckreiz einhergehen, sind beispielsweise das Atopische Ekzem oder Prurigo-Erkrankungen. Man sollte auch die Möglichkeit des Parasitenbefalls nicht außer acht lassen (Flöhe, Bettwanzen, Hautmilben).

Die Ursachen von Juckreiz ohne deutlich sichtbare Hautveränderungen sind außerordentlich vielfältig: Diabetes Mellitus, Niereninsuffizienz, Lebererkrankungen, Schilddrüsenunterfunktion, Allergien, Tumorleiden und Bluterkrankungen können zu Juckreiz führen.

In den allermeisten Fällen aber ist Juckreiz auf trockene Haut zurückzuführen. Die regelmäßige Anwendung rückfettender Cremes oder Lotionen, vor allem nach dem Duschen/Baden, ist hier oft schon eine wirksame Behandlung.

Aktuelles

Einladung zur Patienteninformationsveranstaltung zum Krankheitsbild der Urtikaria am 27. Juni 2017, 16:30 – 18:00 Uhr.

Weiterlesen

Mastozytosen sind eine seltene Gruppe von Erkrankungen, die durch eine erhöhte Anzahl von Mastzellen in verschiedenen Organen, meist in der Haut (kutane Mastozytosen) und/oder im Knochenmark (Systemische Mastozytosen),...

Weiterlesen

In diesem Jahr stehen in der geplanten Welt-Allergie Woche vom 2-8. April 2017 vorwiegend die Urtikaria Patienten im Mittelpunkt.

Weiterlesen

UCARE steht für Urtikaria Zentren - Centers of Reference and Excellence. Das UCARE Netzwerk wird von UNEV unterstützt!

Weiterlesen

Auch dieses Jahr ist es am 1. Oktober 2017 wieder soweit: Der 4. Welt-Urtikaria-Tag findet statt.

Weiterlesen