Spontane Urtikaria

Die Spontane Urtikaria ist die häufigste Form der Nesselsucht. Jede/r Vierte von uns entwickelt im Laufe des Lebens eine Spontane Urtikaria. Das Bezeichnende an einer Spontanen Urtikaria ist, dass die Beschwerden "wie aus heiterem Himmel auftreten". In der Regel können die Krankheitszeichen (Quaddeln, Juckreiz und tiefe Hautschwellungen) also nicht gewollt herbeigeführt werden. Und es lässt sich auf den ersten Blick nicht sagen, welche Auslöser und Ursachen hinter dem Auftreten einer Spontanen Urtikaria stecken.

Meist hält eine Spontane Urtikaria nur wenige Tage oder Wochen an. Sie wird dann als Akute Spontane Urtikaria oder auch einfach nur als Akute Urtikaria bezeichnet. Bei bis zu 10 Prozent aller Patienten mit einer Akuten Spontanen Urtikaria verschwinden die Beschwerden jedoch nicht innerhalb von 6 Wochen. Man spricht dann von einer Chronischen Spontanen Urtikaria, auch Chronische Urtikaria genannt.

Aktuelles

Einladung zur Patienteninformationsveranstaltung zum Krankheitsbild der Urtikaria am 27. Juni 2017, 16:30 – 18:00 Uhr.

Weiterlesen

Mastozytosen sind eine seltene Gruppe von Erkrankungen, die durch eine erhöhte Anzahl von Mastzellen in verschiedenen Organen, meist in der Haut (kutane Mastozytosen) und/oder im Knochenmark (Systemische Mastozytosen),...

Weiterlesen

In diesem Jahr stehen in der geplanten Welt-Allergie Woche vom 2-8. April 2017 vorwiegend die Urtikaria Patienten im Mittelpunkt.

Weiterlesen

UCARE steht für Urtikaria Zentren - Centers of Reference and Excellence. Das UCARE Netzwerk wird von UNEV unterstützt!

Weiterlesen

Auch dieses Jahr ist es am 1. Oktober 2017 wieder soweit: Der 4. Welt-Urtikaria-Tag findet statt.

Weiterlesen